Gießen: Nachdem ein unbekannter Opelfahrer am Mittwoch ein 11-jähriges Kind in der Ederstraße ansprach, sucht die Polizei nach Zeugen. Der Junge war gegen 10.30 Uhr auf dem Gehweg unterwegs, als ein Opel anhielt und der Fahrer ihn ansprach. Der Unbekannte gab vor, dass die Mutter des Kindes im Krankenhaus liegen würde. Er solle einsteigen, damit er ihn dorthin fahren könne. Der Junge ließ sich nicht beirren und lief umgehend zu seiner Schule. Dort informierte er die Schulleiterin.

Der Opelfahrer fuhr in Richtung Wettenberg-Wißmar davon. Der Mann ist etwa 40 Jahre alt, hat einen Dreitagbart und eine normale Statur. An seiner rechten Wange befand sich ein Kratzer. Er trug eine dunkle Jacke, eine blaue Jeanshose und eine schwarze Mütze. Bei dem Opel handelt es sich vermutlich um einen roten Kleinwagen (älteres Modell) mit schwarzen Stahlfelgen.

Wer hat den Vorfall beobachtet?

Wer kann Hinweise auf den roten Opel geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-6555 in Verbindung zu setzen.