Gießen: Die Staatsanwaltschaft Gießen und die Arbeitsgruppe Fahrraddiebstahl (Polizeidirektion Gießen) ermitteln seit Januar 2022 gegen einen 31-jährige wohnsitzlosen Mann wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls. Der deutsche Staatsangehörige ist dringend verdächtigt, im Januar mindestens vier Fahrräder im Gießener Stadtgebiet entwendet zu haben. Die Ermittler erwirkten in den vergangenen Tagen einen Durchsuchungsbeschluss und einen Haftbefehl gegen den 31-Jährigen bei einem Richter. Bei der Durchsuchung einer Wohnung, in dem sich der Tatverdächtige aufhielt, und einer Fahrradgarage stellten sie ein Fahrrad und ein E-Scooter sicher. Die Ermittlungen zur Herkunft der Gegenstände dauern noch an. Nachdem der Haftbefehl unter Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt wurde, entließen die Polizisten den Tatverdächtigen wieder.

Werbefläche

Werbefläche