Gießen: Nur, weil der Busfahrer einen 53-Jährigen aus Zwickau (Sachsen) aufgrund des alkoholisierten Zustandes an einer Haltestelle in der Liebigstraße nicht mitnehmen wollte, schlug der „Fahrgast“ dem 49 Jahre alten Fahrer ins Gesicht. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann aus Sachsen eingeleitet. Trotz des Schlages konnte der 49-Jährige die Fahrt fortsetzen. Zeugen, die den Vorfall am Samstag gegen 14.10 Uhr beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.