Gießen: 23 Fahrzeuge und 28 Personen wurden am Montag in der Straße „Zu den Mühlen“ genauer unter die Lupe genommen. Beamte der Bereitschaftspolizei Lich unterstützten die Kollegen von der Kontrollgruppe Gießen. 14 Insassen waren nicht angeschnallt und wurden mit 30 Euro geahndet. Ein Autofahrer reagierte nicht auf die Anhaltezeichen der Polizei und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung stoppten sie ihn. Bei dem Fahrer ergaben sich Hinweise auf dem Konsum von Betäubungsmitteln. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrererlaubnis. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Polizeiwache entließen die Ordnungshüter den Mann wieder.