Gießen: Am Sonntag kam es in der Straße „Margaretenhütte“ zu einem Raubversuch auf einen Pizzaboten. Der Räuber stieg vor der Tat zunächst in ein Minicar ein und ließ sich von der Bahnhofstraße zur Straße „Margaretenhütte“ bringen. Während der Fahrt nutzte er das Mobiltelefon des Minicarfahrers und bestellte sich eine Pizza. Nachdem der Fahrgast in der Margaretenhütte ausstieg, wartete er in Höhe des Meisenbornweg offenbar auf die Lieferung. Gegen 17.00 Uhr brachte der Bote die Pizza. Der Unbekannte stellte die Lieferung auf den Boden, holte aus seiner Tasche ein Messer und forderte das Bargeld des Pizzaboten. Der Bedrohte schlug den Täter, welcher anschließend die Flucht in Richtung des Jobcenters ergriff. Beschreibung des Tatverdächtigen: Der Mann ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, zwischen 40 bis 45 Jahren alt, schlank und hat kurze dunkle Haare. Er trug eine dunkle dickere Jacke, eine blaue Jeans, eine schwarze Wintermütze, blaue OP-Maske und eine schwarze Sonnenbrille. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat sich gegen 17.00 Uhr ebenfalls in der Straße Margaretenhütte“ aufgehalten und wem ist die beschriebene Person aufgefallen?

Hinweise erbittet die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.