Im Zuge des Konzeptes „Sicheres Gießen“ führten am Donnerstag Polizeibeamte der Polizeidirektion Gießen und der Bereitschaftspolizei Lich eine Kontrolle in der Grünberger Straße durch. Zwischen 16.00 und 17.30 Uhr stoppten sie 15 Fahrzeuge und überprüften 18 Personen. Sieben Fahrzeuglenker konnten Ihre Finder nicht vom Handy lassen. Ihnen droht ein Bußgeld von 100 Euro und einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei. Ein Insasse war nicht angeschnallt und musste ein Verwarnungsgeld von 30 Euro zahlen.