Nachtigall Foliendesign

Gießen: Bei einer Auseinandersetzung von Sonntagfrüh in der Frankfurter Straße haben sich mehrere Passanten rechtzeitig eingemischt und verhinderten damit offenbar Schlimmeres. Zunächst gerieten gegen 07.20 Uhr ein 40-jähriger Mann aus Gießen und ein Unbekannter auf einem Tankstellengelände in der Frankfurter Straße in Streit. Zeugen schlichteten zwischen den beiden Männern und der Gießener lief mit seiner Begleitung in Richtung Innenstadt. Offenbar folgte der Unbekannte dem Duo und in Höhe der Bahnschienen schlug er dem Verfolgten so auf den Kopf, dass dieser hinfiel und sein Bewusstsein verlor. Glücklicherweise schritten dann erneut Passanten ein, so dass der Verdächtige nicht noch den am Boden liegende Mann schlagen konnte, sondern flüchtete. Während der Versorgung durch Ersthelfer und kurze Zeit später durch einen Rettungswagen musste die Bundespolizei die Strecke für den Zugverkehr sperren. Der 40-jährige kam mit einer Platzwunde in eine Klinik. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben zur Identität des Verdächtigen machen?

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.