Nachtigall Foliendesign

Gießen: Mitarbeiter der Hessischen Landesbahn (HLB) übergaben gestern Vormittag (24.8.) einen mutmaßlichen Taschendieb an Beamte des Bundespolizeireviers Gießen. Der 25-jährige Tatverdächtige aus Göttingen soll auf der Zugfahrt von Fulda in die Universitätsstadt versucht haben, mehrere Reisende zu bestehlen.

Eine Frau, die ebenfalls bestohlen werden sollte, bemerkte den Dieb rechtzeitig. Die noch Unbekannte verständigte daraufhin die Zugbegleiterin der HLB. Beim Halt im Bahnhof Gießen stieg das noch unbekannte Diebstahlopfer aus.

Bundespolizisten nahmen den 25-Jährigen in Empfang. Sie stellten seine Identität fest und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein.

Bundespolizei sucht Diebstahlopfer

Das noch unbekannte Diebstahlopfer, aber auch gegebenenfalls weitere Geschädigte, werden gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561 816160 beziehungsweise unter www.bundespolizei.de zu melden.