Nachtigall Foliendesign

Gießen/Laubach: Mehrere Kontrollen führten die Beamte der Gießener Kontrollgruppe am vergangenen Donnerstag in Gießen und in Laubach durch. Zunächst unterstützten die Beamten die Stadt Gießen bei einer Kontrolle in einem in einem Barber-Shop in der Gießener Innenstadt. Dabei stellte es sich heraus, dass es die Verantwortlichen offenbar nicht so genau mit den Gesetzen und Vorschriften nahmen. Mehrere Verstöße, die wahrscheinlich Bußgelder im vierstelligen Bereich zur Folge haben, sowie eine Straftat (illegale Beschäftigung) wurden festgestellt. Noch am gleichen Tag setzten die Beamten ihre Kontrollen im Bereich Laubach fort. Dort hatte es Hinweise aufgrund eines im Internet eingestellten Videos auf einen mutmaßlich illegal getunten PKW gegeben. Die Beamten konnten den in Frage kommenden auffälligen BMW tatsächlich in Laubach – Lauter antreffen und überprüfen. Offenbar hatte der Fahrer tatsächlich einige Veränderungen, die nicht erlaubt waren, an seinem Fahrzeug vorgenommen. So war beispielsweise das Standgeräusch an dem PKW statt der erlaubten 85 mit etwa 98 Dezibel gemessen worden. Da offenbar auch noch die Abgaswerte des PKW vermutlich absichtlich verändert wurden, musste der PKW sichergestellt werden. Auf den Halter kommt nun auch eine Anzeige nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz zu.