Nachtigall Foliendesign

Gießen: Die Polizeistation Gießen-Süd bittet nach mehreren Verkehrsunfallfluchten um Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte melden Sie sich unter 0641/7006-3555, wenn Sie Zeuge von einer der nachfolgenden Unfälle geworden sind.

In der Löberstraße in Gießen beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer offenbar bei einem Parkmanöver einen geparkten Golf. Der schwarze Mittelklassewagen stand dort zwischen 17.00 Uhr am Montag und 15.30 Uhr am Dienstag. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Zu einem weitaus größeren Unfallschaden kam es bei einem Unfall in der Carl-Benz-Straße in Großen-Linden. Ein Unbekannter stieß vermutlich beim Rangieren gegen einen Beleuchtungsmast. Ein Zeuge stellte den Schaden in Höhe von 2.200 Euro Dienstagvormittag gegen 12.00 Uhr fest.

Trotz Schaden von 1.500 Euro an einem Ford fuhr ein Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Pistorstraße in Gießen einfach weiter. Der Unbekannte touchierte den schwarzen Kuga an der linken Seite am Mittwoch zwischen 13.00 und 13.15 Uhr.

Einen schwarzen PKW sucht die Polizei Gießen-Nord (0641/7006-3755) nach einer Unfallflucht in der Hofburgstraße in Alten-Buseck. Der Unbekannte touchierte am Mittwoch gegen 23.40 Uhr offenbar beim Vorbeifahren einen geparkten Renault und flüchtete anschließend. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Der Schaden an dem weißen Trafic wird auf 250 Euro geschätzt.