Gießen: Nur durch einen „glücklichen Umstand“ scheiterte Mittwochvormittag der Schockanruf einer Betrügerin. Die Unbekannte rief gegen 10.30 Uhr einen 75-jährigen Mann aus Gießen an und gaukelte vor, dass seine Ehefrau einen Unfall gehabt hätte und er nun 40.000 Euro Kaution an die Staatsanwaltschaft zahlen müsse. Die Ehefrau war während des Anrufs nicht zu Hause, der Gießener machte sich sorgen und hob das Bargeld bei seiner Bank ab. Zwischenzeitlich war die Ehepartnerin wieder zu Hause, vermisste ihren Mann und machte sich ebenfalls sorgen. Sie rief ihren Ehemann an und der Betrug flog auf. Das Ehepaar informierte die Polizei.