Vier Fälle, in denen Personen gefälschte Impfausweis vorlegten, wurden gestern bei der Polizei Gießen bekannt. In allen Fällen legten die Personen offenbar einen gefälschten Impfpass vor, um so einen QR-Code für den CovPass oder die Corona-Warn-App zu erhalten. Die Apothekenmitarbeiter der Apotheken in der Memeler Straße und am Ludwigsplatz händigten keinen Code aus. Auch die aufmerksamen Mitarbeiter der Apotheke in der Dorf-Güller-Straße in Pohlheim und in der Grünberger Rosengasse bemerkten den Schwindel und informierten die Gießener Kriminalpolizei. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Werbefläche

Werbefläche