Nachtigall Foliendesign

Vier Fälle, in denen Personen gefälschte Impfausweis vorlegten, wurden gestern bei der Polizei Gießen bekannt. In allen Fällen legten die Personen offenbar einen gefälschten Impfpass vor, um so einen QR-Code für den CovPass oder die Corona-Warn-App zu erhalten. Die Apothekenmitarbeiter der Apotheken in der Memeler Straße und am Ludwigsplatz händigten keinen Code aus. Auch die aufmerksamen Mitarbeiter der Apotheke in der Dorf-Güller-Straße in Pohlheim und in der Grünberger Rosengasse bemerkten den Schwindel und informierten die Gießener Kriminalpolizei. Ermittlungen wurden eingeleitet.