Nachtigall Foliendesign

Gießen: Bei Kontrollen im Zuge des Konzeptes “Sicheres Gießen” kam ein Mann in Haft. Am Hauptbahnhof stoppten die Beamten den Fahrer eines Elektrokleinstfahrzeugs, an dem sich kein Versicherungskennzeichen befand und somit nicht über einen Versicherungsschutz verfügte. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Ermittler fest, dass er zur Festnahme wegen einer Geldstrafe ausgeschrieben war. Da er die geforderten 600 Euro nicht aufbringen konnte, kam er in eine hessische Justizvollzuganstalt. Aufgrund des fehlenden Versicherungsschutzes leiteten die Ordnungshüter ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein. Bei den weiteren Kontrollen, darunter 15 Personen und vier Fahrzeuge, kam es zu keinen gravierenden Verstoßen bzw. besonderen Vorkommnissen. Unter einer Brücke in der Nähe zur Straße “Zu den Mühlen” hielten sich mehrere Personen auf, die sich regelkonform verhielten.