Nachtigall Foliendesign

Die Arbeitsgruppe “Fahrraddiebstahl”, die Teil des Konzeptes Sicheres Gießen ist, führte mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Lich am Dienstag Fahrradkontrollen in der Gießener Innenstadt, am Lahnufer und am Bahnhof durch. Dabei stellten die Beamten zwei Fahrräder sicher. Zwischen 11.30 und 16.00 Uhr kontrollierten sie 18 Fahrräder, ein PKW und eine Person. In der Liebigstraße stellten sie ein Fahrrad des Herstellers “CUBE” sicher. Es war in Baden-Württemberg gestohlen worden und kann nun wieder zurück zu seinem rechtmäßigen Besitzer aus dem Wetteraukreis. Ebenfalls gestohlen war ein Fahrrad, welches die Beamten in der Bahnhofstraße überprüften. Auch das Rad des Herstellers nahmen die Beamten mit und informierten den Eigentümer. Die Polizistinnen und Polizisten überprüfen bei solchen Aktionen nicht nur die Eigentumsverhältnisse der Bikes, sondern sie geben auch den Fahrradfahrenden den ein oder anderen Tipp, das Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. Mehr finden Sie auf rund um die Sicherung von Fahrrädern auf unserer Internetseite: https://k.polizei.hessen.de/406267310