Nachtigall Foliendesign

Staufenberg: Die Polizei leistete am Dienstagmittag dem Amtsgericht bei der Zwangsräumung einer Wohnung in einem Ortsteil von Staufenberg. Als die Wohnung einer 43-Jährigen geöffnet wurde, verließ diese über ein Badezimmerfenster fluchtartig ihre Wohnung. Anschließend setzte sie sich in ihr nicht versichertes Auto und fuhr aus ihrer Parklücke. Als eine Polizistin die Frau stoppen wollte, fuhr sie auf die Beamtin zu. Trotz eines Sprunges zur Seite, touchierte die Frau die 38-jährige Beamtin am Hosenbein. Glücklicherweise wurde die Beamtin dabei nicht verletzt. Die Ermittlungen zum jetzigen Aufenthaltsort der 43-Jährigen dauern an. In der verwahrlosten Wohnung befanden sich Katzen. Als die Ordnungshüterin diese einfangen wollte, wurde sie mehrfach gebissen. Die Tiere kamen anschließend zum Veterinäramt. Die leichten Verletzungen bei der Polizistin mussten in einer Klinik behandelt werden.