Gießen: Am Samstagabend kam es offenbar auf der Marburger Straße zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Zwei Männer im Alter von 30 und 36-Jahren konnten wenig später angehalten bzw. kontrolliert werden. Auf die Beiden kommt ein Strafverfahren zu.

Beamten der Gießener Polizeistation fielen am Samstag gegen 23.50 Uhr zwei Audis in der Nordanlage auf. Sie waren deutlich zu schnell unterwegs und bogen stadtauswärts in die Marburger Straße ein. Beim Abbiegen drifteten sie über ihre Fahrstreifen hinaus. Anschließend folgte ein mutmaßliches Rennen zwischen den beiden Autofahrern. Über die Strecke von über einem Kilometer hatten sie eine Geschwindigkeit von etwa 80 bis 90 km/h. Eine Streife konnte in der Marburger Straße einen 36-jährigen Audifahrer anhalten. Der Andere flüchtete zunächst, kam aber nach kurzer Zeit zum Kontrollort zurück. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen stellten die Ordnungshüter die beiden Fahrzeuge (A5 und A7), die Zulasssungsbescheinigungen sowie die Führerscheine sicher.

Die Polizei sucht nach dem offenbar illegalen Autorennen nach weiteren Zeugen, die am Samstagabend etwas von der Tat mitbekommen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.