Nachtigall Foliendesign

Gießen: Ein Dieb ging Detektiven eines Kaufhauses im Seltersweg am Mittwoch (15.12.) ins Netz. Gegen 12.50 Uhr fiel der Langfinger auf, als er vier Flaschen Parfum in seiner Jackentasche verschwinden ließ. Die Männer hielten den Dieb auf und riefen die Polizei hinzu. Bei dem Gauner handelt es offenbar sich um einen 31-jährigen Algerier. Das Diebesgut blieb im Kaufhaus. Eine Anzeige wegen Diebstahls wird gegen den Mann eingeleitet. Bei der Durchsuchung des mutmaßlichen Langfingers fanden die Polizisten eine Geldbörse mit diversen Karten, die auf andere Namen lauteten. Darunter auch die Kundenkarte der Kundin einer Parfumerie. Die Ermittlungen ergaben, dass der Frau die Geldbörse am Dienstag (14.12.) in einer Kneipe in der Grünberger Straße gestohlen worden war. Die Mitgliedskarte eines Fitnessstudios kam bereits am Sonntag (5.12.) in einer Kneipe in der Frankfurter Straße durch Diebstahl der Geldbörse abhanden. Ebenso fiel der Mann nach einem Ladendiebstahl in einem Geschäft bei den Marktkolonaden am Dienstag (14.12.) auf. Gegen 16.30 Uhr steckte er vermutlich dort Waren in eine Tüte, verließ das Geschäft aber ohne zu bezahlen. Eine Kunde versuchte ihn, vor der Tür aufzuhalten, woraufhin der Algerier offensichtlich ihn mit Faustschlägen attackierte. Gemeinsam mit dem Ladendetektiv gelang es den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Aufgrund all dieser Umstände wurden weitere Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls und des räuberischen Diebstahls gegen den 31-Jährigen eingeleitet. Er musste die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen und soll am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen einem Haftrichter vorgeführt werden.